Lösungen

Submetering. Mit IoT von ZENNER.

Stadtwerke können mit dem LoRaWAN-fähigen IoT-Gateway nicht nur die Messwerte der Hauptzähler (Wasser und Wärme) erfassen, sondern auch die Messwerte von Wohnungswasserzählern, Heizkostenverteilern sowie Zustandsdaten von Rauchwarnmeldern auslesen.

Ein perfekter Einstieg in den Submetering-Markt, der immer stärker in den Fokus rückt. Mit den erfassten Daten lassen sich wohnungsweise Abrechnungen der Wasser-, Wärme- und Heizkosten in großen Immobilien realisieren, genau wie beim Mess- und Abrechnungsdienstleister.

Neue gesetzliche Regulierungen

Die analoge manuelle Auslesung von Messstellen ist zeitaufwändig und kostenintensiv. Nach EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) sind ab 2020 bei Neuinstallationen und Zähleraustausch Funkgeräte vorgeschrieben. Proprietäre Funklösungen sind künftig nicht mehr erlaubt. So soll eine kontinuierliche Verbrauchsdatenerfassung und -visualisierung ermöglicht werden (Informative Billing).

Innovative Fernauslesung mit Zenner

Alle Zählerdaten werden per LoRaWAN ausgelesen und sicher an die EMT-Plattform gesendet. Dazu gehören Verbrauchsdaten von Wasser- und Wärmezählern, Heizkostenverteiler sowie Zustandsdaten von Rauchwarnmeldern. Durch die effiziente Fernauslesung von ZENNER und die Nutzung sicherer Kommunikationsstrukturen können die Vorgaben der EED erfüllt und Bündelangebote (gem. §6 MsbG) umgesetzt werden. Für Energieversorger und Stadtwerke wird kosteneffizientes Submetering dadurch zum attraktiven Geschäftsfeld.

Ihre Vorteile mit ZENNER

  • bequeme und einfache Erfassung von Messwerten
  • Unabhängigkeit vom Zugang zur Liegenschaft
  • Reduktion von Ablesekosten und Ablesefehlern
  • Steigerung der Prozesseffizienz
  • Unabhängigkeit durch Nutzung nicht proprietärer Technologien